Josefimarkt am Red Bull Ring

Traditionell – mit dem Josefimarkt – ist der Red Bull Ring dieses Wochenende in seine siebente Saison gestartet! Großes Besucher-Interesse herrschte an beiden Auftakt-Tagen. Die Gäste nutzten die Fahrerlebniswelt des Projekt Spielberg und schauten sich auf der größten Automesse der Region um.

PS-Fans lebten Frühlingsgefühle aus. Am ersten Aprilwochenende ist der Red Bull Ring mit dem traditionellen Josefimarkt in seine siebente Saison gestartet. Das Projekt Spielberg holte die Boliden seiner Fahrerlebniswelt hervor und stimmte die Gäste auf den Motorsport-Sommer ein. Nicht nur beim Freien Fahren auf der Formel-1-Strecke mit dem eigenen Auto oder Motorrad konnten die PS-Fans Gas geben – der neu gestaltete und herausgeputzte Offroad Bike Track und der 4WD Offroad Track lockten ins Gelände. Auch im Driving Center sowie mit KTM X-Bows und am Go Kart Kurs konnten sich die Besucher austoben. 

Nach der Premiere 2015 war die größte Automesse des Murtals in diesem Jahr zum dritten Mal auf dem Red Bull Ring zu Gast. Dessen Gelände hatte den Josefimarkt bereits zu Zeiten des Österreichrings beheimatet. Autohäuser der Region präsentierten Neu- und Gebrauchtwagen im Fahrerlager. Im Boxengebäude war eine Messe für Bauen, Wohnen und Energiesparen bestens besucht. Einblicke hinter die Kulissen der internationalen Rennstrecke gewährte die „Red Bull Ring Tour“ mit einem geschichtlichen Rückblick, der Fahrzeugausstellung im Welcome Center und einem Rundgang durch das Media Center im voestalpine wing mit Ausblick über das gesamte Gelände. Die Besichtigung des Boxengebäudes – unter anderem mit dem Siegerpodest und der Race Control – rundete die Tour ab. 

Offizieller Link:  
Projekt Spielberg

Impressionen / ©-Philip-Platzer-Red-Bull-Content-Pool

Das könnte Ihnen auch gefallen ...

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.