FIVB World Tour Baden Open

Die Vizeweltmeister – Clemens Doppler und Alexander Horst – wiederholen ihren Erfolg aus dem Vorjahr und besiegen die Nummer 4, Maxim Sivolap/Artem Yarzutkin aus Russland im Finale des FIVB World Tour BADEN OPEN presented by SPORT.LAND.NÖ 2019.

Die Titelverteidiger Doppler/Horst ließen den russischen Konkurrenten keine Chance und holten nach einem 2:0-Satzsieg (21-16, 21-17) erneut Gold. Bronze ging an die Spanier Alejandro Huerta Pastor/César Menéndez Ortego, die sich gegen Alexander Huber/Christoph Dressler in drei Sätzen (21-19, 18-21, 16-14) durchsetzen konnten.

Clemens Doppler: „Es ist viel schwieriger einen Titel zu verteidigen, als ihn das erste Mal zu holen. Aber man sieht, dass man bei so einer Stimmung noch einmal ein paar Prozent mehr geben kann. Es ist einfach grandios hier zu spielen.“

Alex Horst: „Baden ist jedes Jahr eines der ganz großen Highlights. Es macht so viel Spaß vor diesen Fans zu spielen. Und wir sind richtig stolz, dass wir wieder Gold geholt haben.“

Bei den Damen siegte ebenfalls ein Team aus Österreich. Katharina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnig setzten die beiden Holländerinnen Katja Stam und Julia Wouters im Finale mächtig unter Druck und siegten mit 21:17 und 21:11. Bronze sicherten sich die beiden Schwestern Nadine und Teresa Strauss aus Österreich und ihre Medaille glitzerte nach ihrer beeindruckenden Leistung wie Gold.

Die rund 1 600 Fans im Stadion am Centercourt zu Baden bekamen Beachvolleyball hautnah, sportliche Action, Party am und rund um die Sandkiste im denkmalgeschützten Strandbad sowie Sommer, Sommer, Sommer bei rund 30°C-Grad geboten. Die Veranstalter rund um Dominik Gschiegl und Nicolas Hold waren nur happy.

offizielle Webseite:
Baden Open 

Einige Impressionen vom Samstag und Sonntag:

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.