CEV Baden Masters

Das „CEV Baden Masters presented by SPORT.LAND.NÖ“ zeigte wieder einmal Beachvolleyball auf Weltklasse-Niveau und zahlreiche Spieler nutzten das Turnier als Vorbereitung auf das Poreç Major in der kommenden Woche.  

Im großen Damen-Finale matchten sich Ekaterina Birlova/Nadezda Makroguzova aus Russland und die Deutschen Chantal Laboureur/Julia Sude. Gold ging nach drei tollen Sätzen an die Titel-Favoritinnen und Nummer eins des Turniers aus Deutschland. Bronze von Baden ging an Nina Betschart/Tanja Hüberli (SUI), die im Spiel um Platz 3 die Tschechinnen Kristyne Kolocova/Michala Kapilová in drei Sätzen niederkämpften.  

Die Sieger bei den Herren heißen Dries Koekelkoren und Tom van Walle und kommen aus Belgien. Die als Nummer drei gesetzten Österreicher Doppler/Horst unterlagen im Finale am Centercourt im Strandbad Baden den beiden Spielern aus Belgien in drei dramatischen Sätzen. Bronze ging an die Deutschen Lorenz Schümann/Julius Thole, die im Einzug ins Semifinale die lettische Nummer eins Smedins/Samoilovs aus dem Turnier warfen.  

In Summe 16.000 Fans waren über die fünf Tage zum „CEV Baden Masters presented by SPORT.LAND.NÖ“ gekommen, der Traum geht jedoch weiter. Zuerst in Poreç und dann erreicht er den absoluten Höhepunkt bei der FIVB Weltmeisterschaft Ende Juli in Wien!

offizielle Links:
CEV – Confédération Européenne de Volleyball
Beachvolleyball Baden

Impressionen unseres Gastfotografen Alex

 

Das könnte Ihnen auch gefallen ...

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.