PK CEV A1 Beach Volleyball EM 2015

CEV A1 Beach Volleyball EM presented by Swatch:
Top-Sport und heimische Hoffnungen zum 20. Geburtstag

Jetzt steigt die große Geburtstagsparty! Der Beginn der einzigartigen Kärntner Erfolgsstory jährt sich zum 20. Mal – und wird bei der CEV A1 Beach Volleyball EM presented by Swatch gebührend gefeiert. Heute beginnen die Titelkämpfe der europäischen Elite am Wörthersee mit Gruppenspielen der Damen.

Anlässlich der traditionellen Pressekonferenz präsentierte Hannes Jagerhofer Neuerungen wie die Rooftop-Sitze gegenüber der VIP-Tribüne, die luftige Perspektiven bieten, oder das Smart-Podest, über die die Spieler den Center Court betreten. Die größten rotweißroten Hoffnungen bezogen an seiner Seite Stellung: Mit Rang drei beim Grand Slam Turnier von Yokohama waren Clemens Doppler und Alex Horst angereist, als bestes europäisches Team in Japan und neue Nr. 5 der Welt, manövrierten sie sich für Klagenfurt in die Favoritenrolle, wie Tom Bläumauer, Sportdirektor der Swatch Beach Volleyball Major Series, bestätigt.

„Europa ist im Vormarsch“, so Bläumauer, der sich in Klagenfurt „Top-Sport“ erwartet. In Bezug auf die österreichischen Damen hat er vor allem Steffi Schwaiger und Babsi Hansel auf der Rechnung. Die Gruppenphase sollten sie ohne gröbere Schwierigkeiten überstehen, danach scheint viel möglich. Die anderen heimischen Paarungen reihen sich – aufgrund der enormen Leistungsdichte – unter den Außenseitern ein.

Bläumauers Favoriten bei den Herren neben Doppler/Horst heißen Nummerdor/Valkenhorst (Nr. 1), Brouwer/Meeuwsen (beide NED) sowie Samoilows/Smedins (LET), bei den Damen Ludwig/Walkenhorst (GER, in Japan Siegerinnen gegen die brasilianischen Weltmeisterinnen Agatha/Barbara), Meppelink/Van Iersel (NED) und Liliana/Baquerizo (ESP).

Spaß und nasse VIPs beim Ronald MCDonald Charity SUP Race

Für einen guten Zweck gehen am Samstag Vierer-Teams beim ersten Stand-Up-Paddel-Derby im Rahmen der CEV A1 Beach Volleyball EM presented by Swatch an den Start. Ein ebenso wackeliger wie anstrengender Side-Event, der Action, jede Menge Spaß und nasse Promis verspricht. Der Erlös aus diesem Spektakel kommt der Ronald McDonald Kinderhilfe zugute.

Nicht einmal das Wetter wird dem Zufall überlassen

Potenzialausgleich – so nennt sich eine neue Art des Blitzschutzes, der für Sicherheit am Center Court sorgt. Durch ein unter dem Sand verlegtes Metallmaschengitter werden gefährliche Schrittspannungen vermieden. „Wir haben auch die Erdung der Tribüne verbessert, indem sie mit dem Metallgitter verbunden wurde“, so Manfred Albrecher, Geschäftsführer des Blitzschutzunternehmens W.P. Fastl Ges.m.b.H. Und mit Ubimet steht der Veranstaltung ein hochprofessioneller, meteorologischer Dienst zur Verfügung. Dank exakter Prognosen ist man in Klagenfurt vor Überraschungen gefeit.

Offizielle URL: Beachvolleyball.at

Impressionen / Fotos © Gerd Schifferl

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.