Vorschau ROAC 2020

 
Die elfte Auflage der Traditionsveranstaltung ROAC (Race of Austrian Champions) powered by AUTO-aktuell steht am 1. November 2020 im PS RACING CENTER Greinbach an und sprengt alle Rekorde.
 
Der Austragungsmodus, „head to head races“, hat sich in den letzten Jahren bewährt, die Kategorien Rallye und Rallycross werden mit dem Asphalt- und Offroadteil beibehalten. Neu sind die Kategorien Bergrallye, Drift und Slalom mit einem neuen reinen Asphaltkurs. Dadurch gibt es nun zwölf Klassen mit jeweils vier Fahrzeuge und „Champions“ als Fahrer, die Qualität der Fahrer und Fahrzeuge wurde eindeutig erhöht.
 
Die Kategorie Rallye sprengt mit 20 Allrad-Turbo-Fahrzeugen alle Rekorde und wird angeführt vom ROAC-Vorjahressieger Günther KNOBLOCH (Skoda Fabia R5), Hermann NEUBAUER und Kevin RAITH ( Ford Fiesta R5) von ZELLHOFER-Motorsport und Gerald RIGLER (Ford Fiesta R5) komplettiert die Klasse R5.
 
In der Klasse Rallye Open N 4WD sind mit Martin KALTEIS und Roman MÜHLBERGER zwei Mitsubishi Evo und mit Michael REISCHER und Alex SCHMOLLNGRUBER zwei Mazda 323 am Start.
 
Einmalige Fahrzeuge finden sich in der Klasse Rallye WRC historisch 4WD wieder, da gibt’s die legendären Rallye-WRC`s von Kris ROSENBERGER (Subaru Impreza WRC), Franz SONNLEITNER (Mitsubishi Lancer WRC), Wolfgang SCHMOLLNGRUBER (Ford Fiesta WRC) und den Audi Quattro A2 von Jürgen STOITZNER zu bestaunen.
 
In der Klasse Rallye R4 4WD sind Christoph ZELLHOFER im Suzuki Swift, Rudolf LEITNER im Ford Fiesta Proton, Stefan MÜLLER auf Ford Fiesta Proton und Stefan TRAXLER im Mitsubishi Evo Proto am Start.
Und dann gibt es noch eine reine Lancia Integrale 4WD Rallye-Klasse mit den Fahrern Günther KÖNIGSEDER, Herbert und Malu NEUBAUER und Friedrich RAUTER.
 
Der RX-Rekordchampion und ROAC-Streckenrekordhalter Alois HÖLLER aufeienm Ford Fiesta mit 600 PS führt die Kategorie Rallycross 4 WD an, Matthias SCHÖRGENHOFER kommt mit einem neu designten VW Golf Turbo, Tristan EKKER (VW Polo) und Niels VOLLAND (Audi A1) komplettieren das Feld.
 
Johann WEIDINGER mit seinen bärenstarken VW Golf Turbo erwartet ein heißes Duell in der Klasse Rallycross 2 WD mit Daniel KARLOVITS mit seinem ultra schnellen Honda Civic; Dominik JORDANICH (Honda Civic), neuer Staatsmeister in der Klasse STC -2000ccm, und Lukas DIRNBERGER (Skoda Fabia) werden auch in der Klasse Rallycross 2WD ein Wörtchen um den Sieg mit reden. In der Klasse National 1600 will das Jungtalent und RX-Greinbach-Sieger Kevin SCHERMANN (Peugeot 106) seinen ersten ROAC-Sieg einfahren.
 
In der Kategorie Bergrallye 4WD, die big Bomber mit bis zu 700 PS, werden Felix PAILER (Lancia Integrale), Werner KARL (Audi Quattro S2), Stefan PROMOK (Mitsubishi Evo 8) und Peter RAMLER (Audi S1) an den Start gehen.
 
Erstmalig vertreten sind die spektakulären Drifter mit ihren 900 PS Geräten wie Alois PAMPER (BMW), Clemens CAUDERER (Toyota), Franz KUNCIC (Nissan) und Niko STEFANOV (Nissan).
 
Die Slalomszene ist seit vielen Jahren durch Austragung der Slalom-ÖM und der ARBÖ Slalom Trophy mit dem PS RACING CENTER Greinbach verwurzelt und daher ist auch diese Motorsportart beim ROAC vertreten. In der Klasse bis 1600 ccm werden Gerhard NELL (VW Polo), Bruno WERFRING (VW Golf), Martin DALL (Mazda RX7) und Gerhard KRONSTEINER (Simca Rallye 3) vertreten sein.
In der Klasse über 1600 ccm wird der neue Staatsmeister Patrick MAYER (VW Golf), Herbert PERWEIN (VW Käfer), Christian MAYR (VW Käfer) und Wolfgang LEITNER (Subaru Impreza) um Podestplätze kämpfen.
 
Das bereits mehrfach erprobte COVID-19 Präventionskonzept wird auch am 1. November beim ROAC (Race of Austrian Champions) im PS RACING CENTER Greinbach angewandt, somit sind auch hier Zuschauer erlaubt.
Für das Race of Austrian Champions im PS Racing Center Greinbach muss das COVID-19 Präventionskonzept strikt eingehalten werden. Es steht eine limitierte Anzahl an Besucher Tickets zur Verfügung. Jede Person muss sich über ein Vor Anmeldung Tickets reservieren (Achtung limitierte Auflage). Weiters muss ein Besucherformular ausgefüllt werden. Alle Vorgaben des COVID-19 Präventionskonzept müssen strikt eingehalten werden. Den Anweisungen des Secuirty Personals ist jederzeit Folge zu leisten. Es besteht eine Maskenpflicht in allen Bereichen für jeden Besucher über die gesamte Dauer der Veranstaltung. 
 
offizieller Link:
PS Racing Center Greinbach
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.