Vorschau DTM am Red Bull Ring

Die internationale Top-Rennserie DTM biegt in die heiße Phase der Saison 2017 ein und das vorletzte Rennwochenende am Spielberg kann bereits eine Entscheidung in der Meisterschaft bringen.

Am Red Bull Ring geben die Piloten der populärsten internationalen Tourenwagenserie von 22. bis 24. September bereits zum siebten Mal in Folge Gas. Dabei sind Überholmanöver und spektakuläre Zweikämpfe garantiert und das im Doppelpack: Die Piloten liefern sich gleich zwei Rennen an einem Wochenende über jeweils 55 Minuten plus eine Runde. Die Fans dürfen sich auf ein spektakuläres und vor allem unglaublich lautes PS-Spektakel freuen.

Die Boliden sind 2017 noch stärker, schneller, die Rennen länger, die Fans sind direkt in den Boxen näher an der Action dran und die heimischen Motorsport-Enthusiasten bringen sich in Position, um für ihren Local Hero Lucas Auer kräftig Stimmung zu machen!

Lucas Auer ist bereit für sein Heimrennen. In seiner dritten DTM-Saison hat er, das aktuell heißeste Rennfahrer-Eisen Österreichs, die Meisterschaft zwischenzeitlich angeführt. Nach dem Gaststart beim ADAC GT Masters 2017 auf dem Red Bull Ring steuert der Tiroler auf das Highlight der Saison zu und hat sich für die DTM-Heimrennen einiges vorgenommen: „Ich fühle mich eigentlich nirgends so wohl, wie am Red Bull Ring. Die vorletzte Kurve vor der Boxeneinfahrt ist sicher eine der anspruchsvollsten in der DTM-Saison. Jeder, der die perfekt erwischt, hat meinen vollen Respekt. Wir bieten brutal harte Rennen mit vielen Überholmanövern. Es wird sicher wieder ein super Wochenende mit lässiger Stimmung!“

Die Boliden: V8 mit rund 470 PS, rund 1.100 Kilo leicht und 110 Dezibel laut.

offizielle Links:
DTM
Projekt Spielberg

 

Das könnte Ihnen auch gefallen ...