Drift Masters European Championship (1. Runde)

Die größte und stärkste DRIFT-Serie der Welt „DRIFT MASTERS GP“ machte vom 18. bis 19. Mai 2019 Station in Österreich. 45 Fahrer aus mehr als 20 Nationen nehmen am DRIFT MASTERS GP teil und es handelt sich dabei um das größte und stärkste Fahrerfeld was es jemals in der Geschichte des Drift Sports gab. Allen voran JAMES DEANE, der Formula DRIFT und DRIFT MASTERS GP Champion von 2018 gilt als der Topfavorit, gefolgt von einer Meute von Top Piloten wo jedes Auto an die 900PS Leistung und mehr hat. Mit dabei waren auch die RED BULL DRIFT Brothers (Deutschland), Conor SHANAHAN (IRL), MONSTER Energy Driver Steve BAGGSY Biagione, Fahrer aus der Amerikanischen Formula DRIFT Serie sowie vier österreichische Drift Asse.

Das SYSTEM:
In einem Ausscheidungsverfahren wurden am Samstag aus 45 Startern die Top 32 im Qualifying Modus ermittelt. Danach ging es im sogenannten „Drift Battle“ weiter, wo jeweils zwei Piloten gegeneinander antraten und sich im Ausscheidungsmodus bis ins Finale durcharbeiten mussten. Im „Drift Battle“ wird immer zwei Mal je Battle gefahren, zuerst als „leading car“ und gleich danach als „cashing car“, die Auswertung erfolgt über neueste Elektronik in Form von Telemetrie, die Driftwinkel und Geschwindigkeit aufzeichnet. Diese Daten werden in Echtzeit übermittelt und gleich nach der Zieldurchfahrt des jeweiligen „Battles“ gibt es einen Gewinner/Verlierer des jeweiligen Battles. Toll für Zuschauer und Teams, Drift Sport auf höchsten Niveau.

Bei der ersten Station der Drift Masters European Championship 2019 setzte sich Duane McKeever gegen den amtierenden DMEC-Champion James Deane und den polnischen Jungstar Adam Zalewski durch. 

weiterführende Links:
PS Racing Center Greinbach
Driftmasters GP

Anbei einige Impressionen von der ersten Runde des DMEC 2019 / PS Racing Center Greinbach: 

Das könnte Ihnen auch gefallen ...

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.